Telefonische Beratung unter 07151 - 2564811

  Lithium-Ionen-Akkus sicher transportieren & lagern

  info@lion-care.com

CEMO Akku-Sicherheitstonne / Lager- und Transportfass für Lithium-Ionen-Akkus inkl. Vermiculite

CEMO Akku-Sicherheitstonne / Lager- und Transportfass für Lithium-Ionen-Akkus inkl. Vermiculite
265,00 € *

zzgl. MwSt.

Versandkostenfrei (D, Festland)!

Lieferzeit: 1-2 Wochen

  • CEMVG1AKST
Fragen zum Artikel?
Unser Mitarbeiter Ingo Jüstel hilft Ihnen gerne weiter:
07151 - 2564811 oder 
info@lion-care.com
Diese Sicherheitstonne ist ein einfaches und günstiges System, um Lithium-Ionen-Batterien und... mehr
"CEMO Akku-Sicherheitstonne / Lager- und Transportfass für Lithium-Ionen-Akkus inkl. Vermiculite"
Handling des Füllmaterials: Schüttung
max. Netto-Gefahrgutmasse: ohne Angabe
max. Bruttomasse: 60 kg
Material: Stahl (lackiert)
Volumen: 60 l
Verpackungsgruppe: Verpackungsgruppe I, Verpackungsgruppe II
Verpackungsanweisung gemäß ADR: P 903, P 908, P 909
ADR Sondervorschrift: SV 376, SV 377
UN Verpackungscode: 1A2 / X60 / S /...
Anwendungsgebiete: Elektrowerkzeugakkus, Gartengeräteakkus, Modellbauakkus, Recyclinghöfe
Außenmaße: 380 x 660 mm
Füllmaterial: Vermiculite
Innenmaße: ohne Angabe
Produktinformationen "CEMO Akku-Sicherheitstonne / Lager- und Transportfass für Lithium-Ionen-Akkus inkl. Vermiculite"

Diese Sicherheitstonne ist ein einfaches und günstiges System, um Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus von eBikes, PowerTools, Gartengeräten etc. sicher zu lagern und zu transportieren. Im Besonderen eignet sich die Tonne zum Sammeln defekten von Lithium-Ionen-Batterien – und Akkus und zur Verwahrung bis zur Entsorgung.

Sprechen Sie uns bei Bedarf gerne an, um ein individuelles Angebot zu erhalten.

Größe, Aufbau und Funktion des Sicherheitstonne

Die CEMO Akku-Sicherheitstonne verfügt über einen Durchmesser von 380 mm und eine Höhe von 660 mm, bei einem Fassungsvermögen von 60 Litern. Das Eigengewicht beträgt 4,9 kg, bei einer maximalen Bruttomasse von 60 kg (ca. 50 kg netto). Das Fass ist in Enzianblau (RAL 5010) ausgeführt. Lithium-Ionen-Batterien ab 0,5 kg bis ca. 5 kg pro Batterie bzw. einer Kantenlänge von ca. 10 cm können problemlos in diesem Fass transportiert und gelagert werden. Wenn die Tonnen gefüllt sind, sollten diese aber nicht gestapelt werden.

Ausstattung

Bei diesem System handelt es sich um ein Spannringdeckelfass mit einem speziellen Ventil zur Druckentlastung im Schadensfall. Dies funktioniert nach dem Prinzip eines Dampfkochtopfes. Der Behälter wird ab Werk mit einem Kunststoffbeutel geliefert und ist zur Hälfte mit dem Füllmaterial Vermiculite gefüllt.

Lieferumfang

  • Akku-Sicherheitstonne
  • Ca. 30 l Vermiculite in der Tonne
  • Großaufkleber mit Gefahrgut Piktogramm 9A
  • Verpackungsanleitung in Anlehnung an P903 und P908 der ADR
  • 2 Inlaysäcke (650 x 1200 mm), 150 μm
  • 10 Innensäcke zum Verpacken von defekten Batterien (400 x 500 mm), 150 μm
  • 2 Kabelbinder

Zertifizierung und Richtlinien

Lithium-Batterien fallen in die Gefahrgutklasse 9, was bedeutet, dass von den Gütern beim Transport eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die Umwelt ausgeht. Bei der Beförderung von Lithium-Batterien sind deshalb zahlreiche Vorgaben und Richtlinien einzuhalten

Zertifiziert als Verpackungsgruppe I

Die Akku-Sicherheitstonne erfüllt die Anforderungen der Verpackungsgruppe I, das bedeutet, dass Stoffe mit hohem Gefahrenpotenzial darin befördert werden dürfen. Eine UN X-Codierung ist ebenso vorhanden. Um diese Klassifizierung zu erreichen, müssen viele Prüfanforderungen erfüllt sein. Dabei darf die Oberfläche des Versandstücks niemals größer als 100°C werden, lediglich kurzfristige Temperaturspitzen bis 200°C sind zulässig. Außerhalb des Versandstückes dürfen sich keine Flammen bilden und aus dem Versandstück dürfen keine Splitter austreten. Ferner muss jederzeit die Struktur des Versandstücks aufrechterhalten sein und ein Gasmanagementsystem muss die Sicherheit der Boxen ermöglichen. Die Sicherheit wird anhand von Realversuchen bestätigt.

Für Transporte im Sinne der SV 376 der ADR und der Verpackungsanweisung P 908 geeignet

Alle Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien und Lithium-Metall-Zellen oder -Batterien, die beschädigt wurden und nicht mehr den anwendbaren Vorschriften gemäß deren Handbuch entsprechen, müssen den Bestimmungen gemäß der Sondervorschrift 376 (SV 376) entsprechen. Dies ist zutreffend zum Beispiel für Zellen die ausgelaufen bzw. entgast sind, äußerliche bzw. mechanische Beschädigungen erlitten haben oder aus Sicherheitsgründen als defekt identifiziert wurden oder aber vor der Beförderung nicht mehr diagnostiziert werden konnten. Diese Zellen müssen dann gemäß Verpackungsanweisung P 908 verpackt werden. Laut dieser Richtlinie muss beispielsweise sichergestellt sein, dass freiwerdende Elektrolyte aufgesaugt werden und ein nicht elektrisch leitender Wärmedämmstoff muss dafür sorgen, dass die Umgebung vor gefährlicher Wärmeentwicklung geschützt wird.

Für Lagerung, Beförderung und Recycling gemäß der SV 377 der ADR und der Verpackungsanweisung P 909

Die Sondervorschrift SV 377 regelt den Transport von Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien und Lithium-Metall-Zellen oder -Batterien, die zur Entsorgung oder zur Wiederverwertung befördert werden. Ähnlich wie in Verpackungsanweisung P 908 müssen in P 909 Richtlinien zur Verpackungsgruppe II eingehalten werden. Zusätzlich gelten noch Einschränkungen der Nennenergie und des Gewichts der Lithium-Ionen-Zellen und -Batterien.

Der Hersteller

Die CEMO GmbH aus Weinstadt steht mit Fantasie und Tatkraft seit mehr als 60 Jahren für sicheres Lagern. Das Unternehmen ist Pionier auf dem Gebiet der modernen Transport- und Lagerbehältertechnik und ist einer der Marktführer in diesem Bereich.

Zukunftsorientiert

Lithium-Ionen-Batterien werden in den kommenden Jahren in allen industriellen Anwendungen nicht mehr wegzudenken sein. Bei unsachgemäßem Gebrauch kann aber von den Batterien bei der Herstellung, Lagerung und beim Transport ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial ausgehen. Durch Anschaffung dieser Sicherheitstonne sichern Sie sich von Anfang an gegen größere finanzielle Schäden ab.

Für Sie im Einsatz

Nehmen Sie bei Rückfragen sehr gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Handling des Füllmaterials: Schüttung
max. Netto-Gefahrgutmasse: ohne Angabe
max. Bruttomasse: 60 kg
Material: Stahl (lackiert)
Volumen: 60 l
Verpackungsgruppe: Verpackungsgruppe I, Verpackungsgruppe II
Verpackungsanweisung gemäß ADR: P 903, P 908, P 909
ADR Sondervorschrift: SV 376, SV 377
UN Verpackungscode: 1A2 / X60 / S /...
Anwendungsgebiete: Elektrowerkzeugakkus, Gartengeräteakkus, Modellbauakkus, Recyclinghöfe
Außenmaße: 380 x 660 mm
Füllmaterial: Vermiculite
Innenmaße: ohne Angabe
Zuletzt angesehen