Beratung: 07151 - 2564811 (23./ 24.9 nur eingeschränkt)

  Lithium-Ionen-Akkus sicher transportieren & lagern

  info@lion-care.com

ZARGES K 470 - Akku Safe / Akkubox / Lithium-Ionen-Akkus inkl. CIRRUX Kissen

825,00 € *

zzgl. MwSt.

Versandkostenfrei (D, Festland)!

Lieferzeit: 1-2 Wochen

  • ZARVG2K47U
Fragen zum Artikel?
Unser Mitarbeiter Ingo Jüstel hilft Ihnen gerne weiter:
07151 - 2564811 (23./ 24.9 nur eingeschränkt) oder 
info@lion-care.com
ZARGES steht seit über 80 Jahren für höchste Qualität und Innovation in den Produktbereichen... mehr
"ZARGES K 470 - Akku Safe / Akkubox / Lithium-Ionen-Akkus inkl. CIRRUX Kissen"
Handling des Füllmaterials: Füllmaterial in Kissen
max. Netto-Gefahrgutmasse: ohne Angabe
max. Bruttomasse: 65 kg
Material: Aluminium
Volumen: 42 l
Verpackungsgruppe: Verpackungsgruppe I, Verpackungsgruppe II
Verpackungsanweisung gemäß ADR: P 908, P 909, P 910, P 911
ADR Sondervorschrift: SV 310, SV 376, SV 377
UN Verpackungscode: 4B/X65/S/21/DBAM8311-ZARGES
Anwendungsgebiete: E-Bike Akkus, kritisch defekte Akkus, Modellbauakkus, Gartengeräteakkus, Elektrowerkzeugakkus, Prototypen
Außenmaße: 600 x 400 x 250 mm
Füllmaterial: textuierte Glasfasern
Innenmaße: 550 x 350 x 220 mm
Produktinformationen "ZARGES K 470 - Akku Safe / Akkubox / Lithium-Ionen-Akkus inkl. CIRRUX Kissen"

ZARGES steht seit über 80 Jahren für höchste Qualität und Innovation in den Produktbereichen Steigen, Verpacken und Transportieren. Speziell für den Transport und die Lagerung von Gefahrstoffen kann das Unternehmen aus Weilheim in Oberbayern auf lange Erfahrungswerte zurückgreifen. Mit dem Akku-Safe K470 Universal bietet ZARGES nun eine weitere Box im Portfolio, die sich variabel einsetzten lässt.

Zarges Akku-Safe K470 Universal – perfekt für Lagerung und Transport

Für Lithium-Ionen-Akkus hat ZARGES dieses hochwertige und innovative Aufbewahrungs- und Transportsystem auf Basis der bewährten K 470-Reihe entwickelt. Im Innenbehälter können je nach Größe mehrere Lithium-Ionen-Akkus der Vorschrift UN3480 und UN3481 transportiert oder gelagert werden.

Ideal auch für den Transport defekter Akkus 

Neben der Lagerung und Transport von intakten Lithium-Batterien eignet sich der ZARGES K470 Akku Safe Universal insbesondere für beschädigte Zellen, die sowohl beim Transport, aber auch bei der Verwahrung eine signifikante Gefahrenquelle darstellen. Diese Zulassung macht die Akkubox gegenüber vergleichbaren Modellen wesentlich flexibler einsetzbar.

Mit feuerfestem Polster- und Aufsaugmaterial aus textuierten Glasfasern

Die K470-Akkubox Universal ist mit speziell entwickeltem, feuerfestem Polster- und Aufsaugmaterial aus textuierten Glasfasern ausgestattet. Damit lassen sich die darin verpackten Li-Ionen-Akkus nicht nur sicher transportieren, sondern im Brandfall wirken Glasfasern entsprechend brandhemmend und saugen austretende Flüssigkeiten auf, so dass die Umwelt vor Gefahren geschützt wird. Weitere Löschgranulate und Löschmittel, wie bspw. Pyrobubbles von Genius, die bei anderen Akku-Transportbehältern zum Einsatz kommen, sind beim K470 Akkus-Safe Universal entsprechend nicht notwendig.

Sicherheitsmechanismen der K470 Akku-Box Universal

Die ZARGES K470 Akku-Box Universal wird mit spezifisch angefertigten CIRRUX Kissen ausgeliefert. Das aus textureitern Glasfasern bestehende CIRRUX Polstermaterial ist ideal Material für den Transport defekter Li-Ionen-Akkus und -Batterien geeignet. Einerseits sorgt es für Stabilität, anderseits reagiert es nicht mit evtl. aus den Akkus austretenden Elektrolyten. Zudem ist es weder brennbar noch elektrisch leitfähig (was auch für die anderen Materialien der K470 Akku-Box Universal gilt).

Spezielle Beschichtung mit intumeszierendem Gewebe wirkt brandhemmend

Die K470 Akku-Box Universal von Zarges ist mit einer ganz speziellen Innenbeschichtung ausgestattet, die im Brandfall eine hemmende Wirkung entfaltet. Dieses sogenannte intumeszierende Gewebe schäumt unter Hitzeeinwirkung auf und wird dann wie eine Dämmschicht, so dass sich selbst im Brandfall die Außenseite der Zarges-Box nur verhältnismäßig gering erwärmt.

Die Zarges K470 Universal Akku Box schützt auch vor mechanischen Stößen

Neben dem reinen Schutz vor den Gefahren defekter Akkus schützt der Akku-Safe auch bereits vor den Ursachen vieler Defekter Akkus – den mechanischen Belastungen. Nicht selten entsteht ein Defekt im Li-Ionen-Akku durch eine unsachgemäße Lagerung oder mechanische Krafteinwirkung beim Transport (bspw. in dem der Akku aus größerer Höhe auf den Boden fällt).

Polsterung der Akku-Box fängt Stöße ab

Durch die Ausstattung mit den CIRRUX-Kissen werden die in der K470 Sicherheitsbox gelagerten und transportierten Li-Ionen-Akkus vor äußerer Einwirkung, insbesondere mechanischer Art, effektiv geschützt. Sollte die Akku-Box mit den enthaltenen Li-Ionen-Akkus fallen, so wird ein Teil der Krafteinwirkung von den CIRRUX-Kissen absorbiert und verhindern oftmals Schäden an den Batterien oder Akkuzellen.

Viele Einsatzmöglichkeiten für den Akku-Safe von Zarges

Die Transport- und Lagerbox K470 Universal von Zarges aus leichtem Aluminium eignet sich hervorragend für unterschiedlichste Anwendungen und ist damit sowohl bei gewerblichen, aber ebenso bei privaten Nutzern sehr beliebt. Anwendungen sind beispielsweise mit Lithium-Ionen-Akkus von E-Bikes, Power Tools und Laptops.

E-Bike-Akkus im Akkusafe lagern

Die zunehmenden Verbreitung von E-Bikes stellt die Besitzer vor die Herausforderung, die Akkus sachgerecht und sicher zu lagern, um bspw. die Gefahr eines Akku-Brands zuverlässig verhindern.

Feuerfeste Box für E-Bike-Akkus

Die K470 Universal Akkubox wird aus Aluminium gefertigt und damit herstellungsbedingt schon feuerfest (im Unterschied zu anderen Akku-Boxen /-Behältern, die häufig aus Kunststoff gefertigt werden). Damit bietet diese feuerfeste E-Bike-Akku-Box eine sehr einfach zu nutzende und gleichzeitig sichere Möglichkeit, den Li-Ionen-Akkus von E-Bikes zu lagern, wenn der Akku nicht genutzt wird oder am Ladegerät hängt. Neben Privatleuten greifen ebenso viele Fahrradhändler zum Akkusafe, wenn einzelne Akkus gelagert werden sollen, bei vielen Akkus für E-Bikes und Pedelecs greifen diese Unternehmen in der Regel zu Akku-Sicherheitsschränken.

Nutzung der Zarges Akku-Box im gewerblichen Bereich

Handwerksbetriebs arbeiten zunehmend mit akkubetriebenen Geräten – ob Akkuschrauber, Bohrhammer oder Flex, heute gibt es fast alle Geräte auch mit leistungsstarken Li-Ionen-Akkus, die gerade beim Handling wesentlich einfacher sind. Sollen die Li-Ionen-Akkus sicher gelagert werden, nutzen viele Handwerker die Akku-Safes von Zarges. Damit sind die Akkus einerseits perfekt geschützt, gleichzeitig ist die Umgebung (bspw. der Wagen und die restliche Ausstattung) vor möglichen Brandschäden bewahrt, wenn sich die Li-Ionen-Akkus entzünden sollten.

Li-Po-Akkus aus dem Modellbau im Zarges Akku-Safe lagern

Im Modellbau werden schon lange Akkus genutzt. Waren früher NiCd oder NiMh-Akkumulatoren im Einsatz, werden heute in der Regel Li-Ionen-Akkus und Lithium-Polymer-Akkus verwendet, weil die Energiedichte der LiPo-Akkus wesentlich höher ist. Um die LiPo-Akkus sicher zum Einsatzort zu transportieren bzw. zwischen den Einsätzen sicher zu lagern bietet die Zarges K470 Akku-Box Universal ausreichend Stauraum für viele Akku-Zellen unterschiedlicher Größe.

Größe und Kapazität des Zarges K470 Akku-Safe Universal

Der ZARGES K470 Akku Safe Universal Transport- und Lagerbehälter verfügt über ein Volumen von 42 Litern. Die Leermasse beträgt 11,5 kg, bei einer maximalen Bruttomasse von 65 kg.

Kompakte Maße bei großem Volumen

Der Batteriebehälter ist äußerst handlich und flexibel einsetzbar. Der ZARGES K470 Akku Safe Universal Transport- und Lagerbehälter ist mit den Außenmaßen 600 x 400 x 250 mm und den Innenmaßen 550 x 350 x 220 mm (Länge x Breite x Höhe) kompakt und daher ideal für Anwendungen in eingeschränkten Umgebungen geeignet. Darüber hinaus sind die Boxen stapelbar und beanspruchen damit Ihre Lagerfläche nur minimal. Die Stapelecken aus Aluminium unterstützen dabei.

Großer Einsatzbereich von minus 40°C bis plus 80°C

Der Behälter kann in einem Temperaturbereich von -40°C bis 80°C eingesetzt werden, so dass er in jeder Klimazone genutzt werden kann. Entsprechend bietet der Zarges-Akku-Safe große Flexibilität bei der Wahl des Einsatzortes.

Getestet mit Akkus bis von Nennenergien über 1.000 Wh Kapazität

Die Box ist mit Lithium-Ionen-Akkus mit einer Nennenergie von über 1.000 Wh getestet worden und bietet damit eine zuverlässige und sichere Transportmöglichkeit für Li-Ionen-Akkus im gewerblichen und privaten Bereich. So lässt sich bspw. ein E-Bike-Akkus sicher darin lagern und transportieren, aber auch die gängigen Akkus aus anderen Heim- und Gartengeräten und den meisten Powertools (wie Bohrmaschine, Bohrhammer etc.) liegen in der Akku-Leistung unter den hier getesteten 1000 Wh.

Zarges Akku-Safe K470 Universal - ein sicheres System für Sie und die Umwelt

Individuelle und teure Transportlösungen können durch den Gebrauch dieses ökonomischen und standardisierten Produktes ersetzt werden. Die Boxen sind dauerhaft wiederverwendbar. Der Hersteller gewährt für diese Behälter eine Garantie von 10 Jahren.

Einlage aus texturierten Glasfasern im Lieferumfang der Zarges K470 Universal Batterie-Box

Um die Umgebung vor Bränden zu schützen, werden die Lithium-Batterien / Lithium-Ionen Akkus in feuerfestes Polster- und Aufsaugmaterial aus texturierten Glasfasern eingelegt. So kann ein Übergreifen des Feuers bei möglichen Bränden effektiv verhindert werden. Das Polstermaterial ist darüber hinaus komplett staubfrei. Die Aussparungen zwischen Deckel und Behälter des AkkuSafe sorgen dafür, dass der Rauch sicher austreten kann. Komfortverschlüsse stellen sicher, dass der Deckel geschlossen bleibt.

Zertifizierung und Richtlinien, die der Zarges Akku Safe erfüllt

Lithium-Batterien fallen in die Gefahrgutklasse 9, was bedeutet, dass von den Gütern beim Transport eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die Umwelt ausgeht. Bei der Beförderung von Lithium-Batterien sind deshalb zahlreiche Vorgaben und Richtlinien einzuhalten.

Zarges AkkuSafe ist für Transporte im Sinne der SV 376 der ADR und der Verpackungsanweisung P 908 und P911 geeignet

Alle Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien und Lithium-Metall-Zellen oder -Batterien, die beschädigt wurden und nicht mehr den anwendbaren Vorschriften gemäß deren Handbuch entsprechen, müssen den Bestimmungen gemäß der Sondervorschrift 376 (SV 376) entsprechen. Dies ist zutreffend zum Beispiel für Zellen die ausgelaufen bzw. entgast sind, äußerliche bzw. mechanische Beschädigungen erlitten haben oder aus Sicherheitsgründen als defekt identifiziert wurden oder aber vor der Beförderung nicht mehr diagnostiziert werden konnten. Diese Zellen müssen dann gemäß Verpackungsanweisung P 908 verpackt werden, was mit dem Zarges AkkuSafe möglich ist. Laut dieser Richtlinie muss beispielsweise sichergestellt sein, dass freiwerdende Elektrolyte aufgesaugt werden und ein nicht elektrisch leitender Wärmedämmstoff muss dafür sorgen, dass die Umgebung vor gefährlicher Wärmeentwicklung geschützt wird. Sollte festgestellt werden, dass die Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien unter normalen Beförderungsbedingungen zu einer schnellen Zerlegung, gefährlichen Reaktion, Flammenbildung, gefährlichen Wärmeentwicklung oder einem gefährlichen Ausstoß giftiger, ätzender oder entzündbarer Gase oder Dämpfe neigen könnten, müssen diese defekten Zellen dann gemäß der Verpackungsanweisung P 911 befördert werden. Der Zarges AkkuSafe K470 Universal kann genau das leisten.

Für Lagerung, Beförderung und Recycling gemäß der SV 377 der ADR und der Verpackungsanweisung P 909

Die Sondervorschrift SV 377 regelt den Transport von Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien und Lithium-Metall-Zellen oder -Batterien, die zur Entsorgung oder zur Wiederverwertung befördert werden. Ähnlich wie in Verpackungsanweisung P 908 müssen in P 909 Richtlinien zur Verpackungsgruppe II eingehalten werden. Zusätzlich gelten noch Einschränkungen der Nennenergie und des Gewichts der Lithium-Ionen-Zellen und -Batterien.

Prototypentransporte nach SV 310 der ADR und der Verpackungsanweisung P 910

Die Sondervorschrift SV 310 regelt die Beförderung von Prototypen von Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien und Lithium-Metall-Zellen oder -Batterien. Verpackungsanweisung P 910 stellt dann unter anderem Anforderungen an die Verpackung und die Gefahrgutmasse.

Zukunftsorientiert

Lithium-Ionen-Batterien werden in den kommenden Jahren in allen industriellen Anwendungen nicht mehr wegzudenken sein. Bei unsachgemäßem Gebrauch kann aber von den Batterien bei der Herstellung, Lagerung und beim Transport ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotenzial ausgehen. Durch Anschaffung des Zarges AkkuSafe K 470 sichern Sie sich von Anfang an gegen größere finanzielle Schäden ab.

Für Sie im Einsatz

Nehmen Sie bei Rückfragen zum Zarges AkkuSafe K470 Universal sehr gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Handling des Füllmaterials: Füllmaterial in Kissen
max. Netto-Gefahrgutmasse: ohne Angabe
max. Bruttomasse: 65 kg
Material: Aluminium
Volumen: 42 l
Verpackungsgruppe: Verpackungsgruppe I, Verpackungsgruppe II
Verpackungsanweisung gemäß ADR: P 908, P 909, P 910, P 911
ADR Sondervorschrift: SV 310, SV 376, SV 377
UN Verpackungscode: 4B/X65/S/21/DBAM8311-ZARGES
Anwendungsgebiete: E-Bike Akkus, kritisch defekte Akkus, Modellbauakkus, Gartengeräteakkus, Elektrowerkzeugakkus, Prototypen
Außenmaße: 600 x 400 x 250 mm
Füllmaterial: textuierte Glasfasern
Innenmaße: 550 x 350 x 220 mm
Produktvideo ZARGES K470 AkkuSafe Universal ZARGES K470 AkkuSafe auf der LogiMAT 2020 mehr

Produktvideo ZARGES K470 AkkuSafe Universal

ZARGES K470 AkkuSafe auf der LogiMAT 2020

Zuletzt angesehen